Archiv April 2018

Nanolearning

Es ist bereits bekannt, dass große Lernblöcke nicht gerade förderlich für die Wissensvermittlung sind. Den meisten Menschen fällt es schwer einer 90-minütigen Vorlesung zu folgen, sich das Wissen anzueignen, zur verfestigen und dann in einer großen Abschlussprüfung parat zu haben.

Was können wir anders machen?

In dem Projekt wollen wir die Inhalte modular in kleinen Nanoeinheiten von etwa 15 Stunden vermitteln, vertiefen und überprüfen. Dabei besteht jede Nanoeinheit wiederum aus den drei Blöcken: 1. Kenntnisse, 2. Fähigkeiten und 3. Fertigkeiten und kleinen Bausteinen von einigen Minuten bis maximal einer halben Stunde. Diese Bausteine können sowohl Präsenzveranstaltungen, wie Workshops oder digitale Inhalte (z.B. Videos, Podcasts, Artikel) sein. Mehr zu den Nanoeinheiten demnächst hier.

Was haben wir vor?

Das Projekt 360° Digitalisierung ist ein Projekt zur Öffnung der Hochschule für Weiterbildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen und wird vom Europäischen Sozialfond und der Offenen Hochschule Niedersachsen unterstützt.

Ziel ist die Öffnung der Hochschule für Weiterbildungsmaßnahmen im Bereich der Digitalisierung

  • zugeschnitten auf klein- und mittelständische Unternehmen und interessierte Bürger
  • mit modularem Angebot zur theoretischen und praktischen Ausbildung
  • mit Einbindung des eigenen Unternehmens und des Digitalisierungsgrades
  • Einbezug des digitalen Wandels der Gesellschaft und des privaten Umfelds
  • kombinierte Kurse mit Studierenden zum Erfahrungsaustausch
  • Entwicklung einer Nano-Learning-Plattform zur Begleitung des Lernprozesses