Bachelorarbeit “Situatives und medientypenangepasstes Mobile und Micro Learning”

Bachelorarbeit “Situatives und medientypenangepasstes Mobile und Micro Learning”

Im Rahmen des Projekts wurde eine Bachelorarbeit zum Thema “Situatives und medientypenangepasstes Mobile und Micro Learning: Auswertung einer Konzeption im Hinblick auf die Verbesserung des Lernerfolges.” herausgegeben.

Im Rahmen des Projektes befasst sich diese Arbeit mit der Umsetzung eines Konzeptes zu einem Prototyp, welcher das Micro und Mobile Learning kombiniert. Der Prototyp soll in einem Experiment einen Micro-Lerninhalt, der in der Vorlesung „Einführung in die Wirtschaftsinformatik“ an der Technischen Universität Braunschweig behandelt wurde, individuell auf die Lernsituation und den Lerntypen eines einzelnen Probanden zuschneiden. Für das Experiment werden Studenten der TU Braunschweig als Probanden ausgewählt, die das Modul „Einführung in die Wirtschaftsinformatik“ abgeschlossen haben. Im Vorfeld werden die nötigen Informationen über einen Fragebogen erfragt sowie der aktuelle Kenntnisstand zu dem Thema des Micro-Lerninhalts ermittelt. Die Inhalte des Prototyps werden daraufhin auf die angegebenen Informationen individuell angepasst und finden in den angegebenen Situationen der Probanden Anwendung.

Ziel des Experiments ist der Aufschluss folgender wissenschaftlicher Fragestellung:

 Inwiefern trägt ein situativ- und medientypenangepasstes mobile Micro-Learning-Konzept zu einer Verbesserung des Lernerfolgs bei?

Dazu wird ein Vergleich zu der Vorlesung „Einführung in die Wirtschaftsinformatik“ gezogen und im Hinblick auf die Verbesserung des Wissens und des Verständnisses aus dem Lernzielebenen-Konzept sowie der Motivation der Probanden untersucht. Im weiteren Verlauf wird diese Arbeit näher auf den Ansatz des Micro Learnings sowie des Mobile Learnings eingehen. Außerdem werden die einzelnen Lernzielebenen und ihre Bedeutung für das Konzept näher erläutert. Anschließend wird das entwickelte Konzept im Detail samt seinen Bestandteilen dargestellt, die empirische Untersuchung schrittweise erklärt und der deskriptiven Untersuchung nachgegangen

Patrick Helmholz

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere