Archiv April 2020

Digitale Lehre in Corona-Zeiten

In diesem Semester wird an der TU Braunschweig zum ersten Mal ein vollständig digitales Semester durchgeführt. Auch für das Weiterbildungsprogramm “360° Digitalisierung” bedeutet dies eine deutliche Umstellung: Im Rahmen eines Innovationsprojektes entwickelt das Team “360” zusammen mit Masterstudierenden aus verschiedenen Studiengängen neuen Nanoeinheiten für unsere E-Learning-Plattform. Durch die aktuell vorherrschende Situation muss dieses Innovationsprojekt digital stattfinden. Dabei weicht der typische Seminarraum dem Webkonferenzsystem BigBlueButton und statt Whiteboards werden digitale Workspaces wie MURAL verwendet. Auch wenn der Semesterstart etwas ungewöhnlich und nervenaufreibend war, können wir mittlerweile, dank der Vielzahl an digitalen Services, wie gewohnt weiterarbeiten.

In den aktuell entstehenden Nanoeinheiten wird es thematisch unter anderem um die Auswirkungen der digitalen Transformation auf die Gesellschaft gehen. Hierbei sollen vor allem neue Bedürfnisse, neue Werte, sowie neues Konsumverhalten genauer beleuchtet werden. Weiterhin werden neue und digitale Formen der Zusammenarbeit behandelt. Gerade dieser Themenkomplex erlangt in den Zeiten von Corona einen besonderen Stellenwert. Außerdem soll auf den neuen digitalen Alltag der Menschen eingegangen werden. Hierbei werden verschiedene digitale Services behandelt, die uns im Alltag Unterstützung leisten.